SPB Uni-Commerz Ltd.

SPB Uni-Commerz Ltd.

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner SPB Uni-Commerz

Lieferkette

  • Handelspartner: SPB Uni Commerce, Kleinbetrieb
  • Funktion: Exporteur und Koordinator für CONTIGO
  • Struktur: verbundene Produktionsgruppen
  • Handelsweg: Direktimport CONTIGO

Produkte

Bolgakörbe in verschiedenen Designs und Formen

Accra nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Standort

Büro und Exportlager: Accra, Ghana – Entfernung von Europa: 4.400km
Korbproduktion: Region Bolgatanga, 800 km  nördlich von Accra

Gründungsjahr 1989

Geschichte

  • Dr.-Ing. Victor Mainoo absolviert Studium Maschinenbau in Deutschland
  • 1981: Rückkehr in sein Heimatland Ghana und Arbeit bis 1990 bei der staatlichen Forschungsanstalt in Ghana (Council for Scientific and Industrial Research- CSIR)
  • 1989/1990: Dr.-Ing. Victor Mainoo und Dipl.-Ing. Kwame Addo Kissi gründen mit finanzieller Unterstützung der Ausgleichsbank aus Bonn das Unternehmen SPB Uni-Commerz Ltd., Ziele:
    • Vermarktungsmöglichkeiten für Kleinproduzenten
    • Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten in ländlichen Gebieten, um Landflucht entgegen zu wirken
    • Erhalt der traditionellen Handwerkstechniken
  • SPB hilft kleinen Handwerkern im persönlichen Kontakt, ihr Wissen und Bewusstsein zu erweitern, z.B. im Bereich Management, Hilfe zur Selbsthilfe, Gesundheit, soziale Verantwortung und Umwelt
  • 1997: CONTIGO lernt SPB Uni-Commerz Ltd. kennen
  • 1998: Beginn der Zusammenarbeit
  • Entwicklungen und Herausforderungen vor Ort:
    • Zunehmende Abwanderung der ländlichen Bevölkerung in die Großstädte oder ins Ausland
    • Andere Branchen bieten bessere Verdienstmöglichkeiten
    • Verteuerung der Waren durch enorme Wechselkursschwankungen (€ – Ghanaischer Cedi)
    • Zunehmende Konkurrenz für die Körbe aus asiatischen Billiglohnländern
    • Anzahl der produzierenden Gruppen sank in den vergangenen Jahrzehnten von 30 auf jetzt 5
    • Anzahl der Flechter/innen sank von 700 auf heute 90
    • SPB liefert 96 % des Exports an Kunden des Fairen Handels

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 1998

Darum arbeitet CONTIGO mit SPB Uni-Commerz Ltd.:
Es ist eine große Herausforderung, die Korbflechterinnen in der Bolgatangaregion mit Arbeit zu versorgen. Der Billigkonkurrenz von Körben aus Asien bietet SPB die Stirn durch ständige Optimierung der Qualität und farbenprächtige Flechtmuster. Nach einem Besuch vor Ort hat CONTIGO die Anschaffung großer Färbetöpfe finanziert, eine wesentliche Arbeitserleichterung für die Flechterinnen. Jedes Jahr erreichen uns 2 bis 3 Container mit Körben aus Ghana. Der Gründer Dr. Mainoo ist ein zuverlässiger Partner für CONTIGO und die Handwerksgruppen seines Heimatlandes.

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

  • 3 Festangestellte (2 Frauen und 1 Mann)
  • Zusätzliche Arbeitskräfte für Qualitätskontrolle und Verpacken/Beladen: 2 Frauen und 8 Männer
  • Langjährige Zusammenarbeit mit 5 dörflichen Kooperativen sowie von einzelnen Flechterinnen in und um Bolgatanga / Nordghana (ca. 90 Flechterinnen)
    • Gruppen organisieren sich komplett selber
    • produzieren aber nicht ausschließlich für SPB, da eine ganzjährige Beschäftigung noch nicht möglich ist
    • jede Gruppe hat sich auf ein Korbmodell oder eine Farbkombination spezialisiert
    • sie erhalten für den Materialeinkauf Vorfinanzierungshilfen durch SPB

Arbeitsorganisation:

  • Das Büro in Accra ist zuständig für:
    • Lagerung der fertigen Körbe
    • Organisation der Verschiffung der Ware
  • Das Büro in Bolgatanga (Nordghana):
    • Zwischenlager für fertig gestellte Körbe
    • In den angemieteten, hellen Räumen können sich die Frauen in Ruhe zum Flechten treffen (der gleichzeitige Austausch fördert zudem das Gruppengefühl)
    • Der Koordinator vor Ort vergibt die Aufträge, prüft die Qualität, zahlt die vereinbarten Stücklöhne aus und kümmert sich um den Transport nach Accra


Hintergrund Informationen:

  • Korbflechten ist eine saisonale Beschäftigung in der Trockenzeit (in der Regenzeit von Juli bis Oktober wird Landwirtschaft für den Eigenbedarf betrieben)
  • Korbflechten ist für Frauen ein sicheres Nebeneinkommen, um Schulbildung und Gesundheitsversorgung der Familie zu gewährleisten

 

Vertrieb

  • 98% Export
  • 2% Inland

Ziele

  • Erweiterung des Kundenstammes im Fairtrade Bereich
  • Unterstützung kleiner sozial benachteiligter Handwerksgruppen in den ländlichen Regionen von Ghana
  • Breitere Produktvermarktung (lokal / internationaler Markt)
  • Etablierung der ökologisch nachhaltigen Produktionskultur
  • Stärkung des soziopolitischen Verständnisses

Besonderheiten

  • SPB führt Alphabetisierungskurse und technische Schulungen durch

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA = Fairtrade Approved (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

SPB Uni-Commerz Ltd. verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Angemessene Bezahlung

  • Mindestlohn der Region: GHS 177/ Monat (GHS = Ghana New Cedi)
  • Gehalt bei SPB:
    • Festangestellte Mitarbeiter/innen in Accra und der Koordinator in Bolgatanga erhalten GHS 300/Monat
    • Flechterinnen in Bolgatanga erhalten einen vereinbarten Stücklohn, welcher über dem durchschnittlichen Marktpreis liegt. Der monatliche Verdienst hängt somit vom Zeitbudget der Flechterinnen ab
  • Monatliche Barauszahlung
  • Extrabezahlung für Überstunden

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

Selbstständige Einteilung der Arbeitszeit, je nach Arbeitsaufkommen:

  • 8 Stunden/Tag
  • 5 Tage/Woche

Soziale Leistungen:

Festangestellte Mitarbeiter/innen erhalten:

  • Bezahlter Urlaub
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei Unfällen
  • Im Bedarfsfall erhalten Flechterinnen finanzielle Unterstützung durch die Vergabe von zinslosen Krediten für Schulkosten und Arztrechnungen
  • Unterstützung der Produzenten/innen bei landwirtschaftlichem Nebenerwerb

Bildungsangebote:

  • Kostenübernahme für Schulungen/Fortbildungen der Mitarbeiter

Transparenz

  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • SAR liegt vor

 

Monitoring

  • Durch persönliche Besuche in Accra und Bolgatanga (2019)

 

Informationen/Texte

Ursprungswissen SPB Uni-Commerz (Stand 04/2018)

 

Länderinformation

Informationen über Ghana

 

Fotos

  

Author: Janina Lange on 4. Januar 2021
Category:

Last articles